Fahrzeuge

Um den vielfältigen Anforderungen des Bevölkerungsschutzes und der örtlichen Gefahrenabwehr gewachsen zu sein, setzt das Technische Hilfswerk auf eine Kombination von universellen Bergungsgruppen und spezialisierten Fachgruppen. Die Bergungsgruppen sind mit Ausstattung und Personal in der Lage, ein breites Aufgabenspektrum abzudecken, das heißt zu retten, zu bergen, Sicherungs- und leichte Räumarbeiten vorzunehmen sowie vielfältige technische Hilfe zu leisten. Um diese Aufgaben wahrzunehmen, werden spezielle Fahrzeuge benötigt, die auf die einzelnen Fachgruppen abgestimmt sind.

Das kleine Lastpferd im Fuhrpark eines jeden THW-Ortsverbandes ist der Mannschaftstransportwagen (MTW).

mehr

In jedem guten Haushalt gibt es eine Werkzeugkiste. Das THW besitzt eine auf Rädern: den Gerätekraftwagen (GKW). Etwa 16 Tonnen bringt das Fahrzeug auf die Waage, um Schraubenzieher, Zange und Hammer an die Einsatzstelle zu bringen. Bis zu neun Helferinnen und Helfer sind in der Gruppenkabine vorne mit an Bord.

mehr

Der Gerätekraftwagen 2 (kurz: GKW 2) ist ein Einsatzfahrzeug der 2.Bergungsgruppe und war Nachfolger der Mannschaftskraftwagen (MKW).

mehr

Der MLW 1 ist in der Regel ein Fahrzeug mit einer Doppelkabine und einer Ladefläche mit Plane und Spriegeln.

mehr

Der MLW 4 dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft, als Geräteträger für die Ausstattung und zum Transport von Arbeitsmaterial und Sachgütern.

mehr

Der Pkw OV-Stab dient der Führungsebene des OV's zur Fortbewegung während des Einsatzes oder zu anderen Orten.

mehr

Der Lichtmastanhänger ist ein Einsatzmittel von Feuerwehren und der Fachgruppe Beleuchtung (Typ A) des THW.

mehr

Der Anhänger 2t (Anh 2) dient als Transportraum für die persönliche Ausstattung und ergänzende Fachdienstausstattung.

mehr

Der Anhänger 7 t (Anh 7) dient zum Transport von zusätzlichem Einsatzgerät, von Baumaterial, geborgenen Sachgütern und anderem mehr. Ferner steht er dem Technischen Zug für allgemeine Logistik-Aufgaben zur Verfügung.

mehr